Commit 0418548b authored by Hendrik Kahlen's avatar Hendrik Kahlen
Browse files

Merge remote-tracking branch 'origin/master'

parents 8c990b82 e1ec4de1
---
layout: post
title: "Shneiderman Regeln"
subtitle: Die 8 goldenen Regeln des Interface Designs
title: "Shneiderman-Regeln"
subtitle: Die 8 goldenen Regeln des Interface Designs
category: usability
author: Martin Sonntag
---
......@@ -37,6 +37,8 @@ Das Kurzzeitgedächtnis eines Menschen kann sich nicht so viele Informationseinh
<hr id="sources">
#### Quellen
<small>
<sup>1</sup> Obendorfer, M. (2013). [Eight Golden Rules of Interface Design](http://www.uxcite.de/buch/eight-golden-rules/). Abgerufen: 15.11.2015.
</small><br>
......
......@@ -16,11 +16,11 @@ Eine leicht durchführbare Methode ist die persönliche Beobachtung von Testpers
Eine Onsite-Befragung gehört zur Form der Online-Befragung und dient dazu in kürzester Zeit Feedback von vielen Benutzern einer Webseite zu generieren. Der Fragebogen wird dabei direkt auf der Internetseite eingebunden. Die Anwender werden meist über ein Popup oder einen Layer zur Teilnahme der Befragung eingeladen. Dabei können die Nutzer eigenständig entscheiden, ob sie an der Befragung teilnehmen möchten.<sup>2</sup>
Durch eine Onsite-Befragung lässt sich herausfinden:<sup>3</sup><br>
* Was für Inhalte dem Nutzer wichtig sind <br>
* Wie zufrieden er mit der Internetseite ist<br>
* Ob es Verbesserungsvorschläge für die Internetseite gibt <br>
* Welche Möglichkeiten der Benutzer vermisst <br>
* Was für Eigenschaften die Teilnehmer der Befragung besitzen
- Was für Inhalte dem Nutzer wichtig sind <br>
- Wie zufrieden er mit der Internetseite ist<br>
- Ob es Verbesserungsvorschläge für die Internetseite gibt <br>
- Welche Möglichkeiten der Benutzer vermisst <br>
- Was für Eigenschaften die Teilnehmer der Befragung besitzen
Vorteile der Onsite-Befragung sind, dass echte Nutzer der Website angesprochen werden. Die Methode lässt sich regelmäßig durchführen, um neue Erkenntnisse zu erlangen. Zudem lässt sich so der Erfolg einer Webseite messen.<sup>3</sup>
......@@ -56,6 +56,8 @@ Die Teilnehmer sortieren die Karten in schon vorgegebene Kategorien ein. Dadurch
Im Gegensatz zum geschlossenen Card Sorting erstellen hier die Teilnehmer die Kategoriebezeichnungen. Das Offene Card Sorting zeigt, wie die Karten aus der Sicht der Teilnehmer logisch zusammengesetzt werden sollten.<sup>10</sup>
<hr id="sources">
#### Quellen
<small>
<sup>1</sup>Mattscheck,M. (2013). [Leitfaden Web-Usability, Seite. 11](http://www.onlinemarketing-praxis.de/uploads/pdf/whitepaper-leitfaden-web-usability.pdf). Abgerufen: 16.11.2015.
</small><br>
......
Supports Markdown
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment